Zum Inhalt

Qualität und Wirksamkeit von Ganztagsschulen: Kostenfreie Online-Veranstaltungen im März

eine Frau macht sich Notizen und arbeitet am Laptop © Pixabay

Die DAPF führt gemeinsam mit Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels und Dr. Karin Lossen vom Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Technischen Universität Dortmund eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Projekts „Qualität für den Ganztag“ durch, zu der alle interessierten Personen aus dem Bildungsbereich herzlich eingeladen sind.

Im Fokus stehen die Entwicklung sowie die Qualität und Wirksamkeit von Ganztagsschulen; zugleich sollen Gelingensbedingungen und Entwicklungsbedarfe aufgezeigt werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei und kann wahlweise am 02.03. oder am 07.03.2022 erfolgen. Die Veranstaltungen finden von 14.00-18.00 Uhr via Zoom statt.

Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Einladung.

Hier geht es zum Programmablauf.

Online-Anmeldung im Seminar­programm

Logo GTS Bilanz © GTS Bilanz
Logo Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund © Institut für Schulentwicklungsforschung TU Dortmund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Aus Richtung Westen: B 1, Abfahrt Dortmund-Mitte (WDR/ZVS), danach zweimal rechts auf die Wittekindstraße. An der Ampel weiter geradeaus. Erste Straße rechts (Querstraße), die auf die Hohe Straße führt. Rechts abbiegen. Hinter der nächsten Ampel an der U-Bahn-Haltestelle vorbei, danach rechts zum Zentrum für Hochschulbildung (Ausschilderung) abbiegen.

Vorsicht: Nicht in die Unterführung einfahren!

 

Aus Richtung Osten: B 1, Abfahrt Ruhrallee (B 54) Richtung Dortmund-Mitte/Lünen bis zur nächsten Ampel. Dort links abbiegen in die Markgrafenstraße. Die Markgrafenstraße immer geradeaus bis zur Ampel Hohe Straße. Dort links abbiegen und hinter der U-Bahn-Station rechts zum Zentrum für Hochschulbildung (Ausschilderung) abbiegen.

Vorsicht: Nicht in die Unterführung einfahren

Das Zentrum für HochschulBildung kann über die Haltestellen „Polizeipräsidium" und „Westfalenhallen" erreicht werden. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der U-Bahn zum Zentrum für HochschulBildung.